LJ Bogen

News

1. Agrarkreis-Tour

Auf das Schaf gekommen

 

Mit vielen kräftigen „Mähhh’s“ startete der Agrarsommer für die Landjugendlichen im Bezirk Deutschlandsberg. 60 Teilnehmer besuchten die erste Agrarkreis-Tour beim Lämmerhof Malli in Trag. Gerald Malli hat durch seinen Betrieb geführt und genaue Einblicke in seine Betriebsstrukturen gegeben. Der zweitgrößte Lämmerhof der Steiermark hält seine Mutterschafe auf vielen Weideflächen im ganzen Bezirk. Ein Teil der großen Herde der Familie Malli war jedoch gerade zuhause im Stall und konnten von vielen neugierigen Augen bestaunt werden.

 


„Ich kenne meine Schafe“

 

Auf was es bei der Schafhaltung ankommt weiß Herr Malli ganz genau. Bei der Führung durch den Stall gab es einen ausführlichen Tages- und Jahresablauf, sowie Einblicke in die Fütterung und Pflege seiner Mutterschafe. Es kommt ihm vor allem darauf an, dass es seinen Schafen gut geht, so leben seine Schafe fast das ganze Jahr über auf Weiden und kommen nur in den kalten Wintermonaten in einen geräumigen Stall, wo sie bestens versorgt werden. Bei der Pflege und Versorgung der Schafe legen alles Mitglieder der Familie Malli stets selbst Hand an.

 


Regionalität wird immer wichtiger

 

Gerald Malli erklärte auch, dass sein Kundenstamm mit der Corona-Pandemie größer geworden ist und es zeigt, dass den Menschen regionale Produkte und Tierwohl sehr am Herzen liegen und immer wichtiger werden. Die Landjugend steht schon lange dafür, das Bewusstsein für regionale Produkte zu stärken und in die Bevölkerung zu tragen. Durch den geplanten Ausbau und Bau eines Hofladens können regionale und selbst Produzierte Produkte noch viel besser an den Kunden gelangen und ein regionales Einkaufserlebnis möglich machen.

 


zurück